zeitgleiter

rückwärtsgewand

September 24, 2016
by gleitzeit
0 comments

Die besten und neuen Ezigarette vergleichen

Wer sich mal mit Ezigaretten befasst hat, bzw jemals eine gekauft hat, dem wird aufgefallen sein, dass man die einzelnen Modelle so von außen betrachtet gar nicht unterscheiden kann. Tatsächlich gibt es aber große Unterschiede, die ich mit meiner Webseite Ezigaretten Test zeigen möchte. Ich setze hier auf großartige grafische Darstellungen, die ihr so noch nicht gesehen habt. Also ich kann nur sagen, dass ihr es euch anschauen solltet, weil selbst meine hochtrabendsten Worte nicht dem Gerecht werden, was ich dort geleistet habe.

Außerdem ist es sehr sinnvoll immer eine eigene Meinung zu entwickeln, die man so aus den Augen dritter nie gewinnen kann. Bin ich schon Dritter oder doch noch Zweiter? Wer weiss das schon. Ich weiss jedenfalls welche Ezigarette erste ist. Dazu habe ich im Testbericht jedes einzelne Merkmal abgeglichen, bzw. macht das für uns ein Skript. und kann ohne Vorkenntnisse gleich den Grafiken entnehmen, welches Produkt am besten abschneidet.

Ganz so einfach wie es der Leser hat, war es für mich letzten Endes dann doch nicht. Es galt komplizierte Zusammenhänge einfach darzustellen und ich denke ich habe das geschafft. Es ging mir darum ein übliches Problem beim Kauf von jeglichen Produkten zu lösen: Es gab keine einfache Vergleichsmöglichkeit. Am besten eine, die mir auf anhieb zu verstehe ngibt wie gut das Produkt nun ist. Ohne dabei auf vermeindliche Expertise von irgendwelchen dahergelaufenen Leuten verlassen zu müssen. Das heisst, dass man hier einfach dem folgt, was die Grafik veranschaulicht. Man sieht sofort wie gut oder schlecht eine Ezigarette im Test dargestellt wird.

September 24, 2016
by gleitzeit
0 comments

Neue Testberichtseiten überfluten das Land

Wir haben mittlerweile gleich mehrere neue Testseiten im Feld. Es gibt gute Gründe zu feiern. Denn nicht nur, dass wir langsam aber sicher den Markt übernehmen, es drängt sich die Frage auf, was die Konkurrenz noch machen soll. Die Darstellung der Vergleiche, die Überlieferung der Testberichte und die gesamte Aufmachung zeigen sich als unbefragbar souverän. Es gibt keine bessere Lösung für die erkannten Probleme. Tatsächlich wurden die Schwierigkeiten, die dem Leser entgegenschwappen nichteinmal angegangen; Außer von uns.

Die Sprache ist also von Tests, die sich zu diversen Themen aufschlüsseln lassen. Wir haben gerade zwei Teile am Start, die besonders erfolgsversprechend sind. Zum einen haben wir da den besten Waschmaschinen Test von Waschlos.de und den guten Dunstabzugshauben Test von Dunstabzug.org. Beide Webseiten bauen auf das selbe Konzept auf, schlüsseln die Produkte aber natürlich zu ihren eigenen Kriterien auf. Folglich sind beide nicht zu vergleichen und einen sich lediglich im Konzept.

Allerdings reden wir hier noch von alpha Versionen. Das heisst, dass die Entwicklung dieser besagten Webseiten rund um die Themen Testbericht und Vergleich nicht Halt macht. Das System steht nun schon über ein halbes Jahr und es hat sich einiges getan. Sowohl Filtermöglichkeiten, als auch noch bessere Layouts und diverse Design Verheissungen erlauben uns dem Leser noch einfacheren Zugriff zu gewähren.

September 13, 2016
by gleitzeit
0 comments

Gewinnspiel von Kopfhörern

Hallo,

Kumpel von mir hat eine Webseite namens Kopfhörernerds und er wird euch für Facebook Likes anscheinend reich belohnen. Unter allen, die diese Webseite liken, bzw. auf “Gefällt mir” klicken, werden 5x Bose Kopfhörer verlost. Ich hab tatsächlich keine Ahnung von der Materie und es soll mir auch egal sein. Kostenlose Kopfhörer für einen Like nehm ich gerne mit!

Er macht das, um mehr Leser auf die Seite zu bekommen. Er testet leidenschaftlich gerne Kopfhörer und hat wohl auch zwei Partner an der Seite, die ihm beim ausprobieren helfen. Soweit ich das beurteilen kann, nutzt er hochwertiges Equipment und hat auch eine tolle Webseite, die gute Übersicht biete. Ist natürlich noch alles im AUfbau und er ist ebenso wenig zufrieden wie fertig mit seiner Arbeit, sagte er mir.
Ich bin jedoch gerne bereit jegliche Euphorie zu unterstützen, um die Motivation aufrecht zu erhalten. Solche Projekte gibt es zwar einige, aber nur wenige, die aus eigener Kraft mit eigenem Geld und eigenem Antrieb handeln.

Ich denke, dass man solche Testportale unterstützen sollte, solange sie unabhängig sind und aus privater Hand gefördert werden. Denn wenn man sich mal die großen Portal ansieht, dann steht dort immer das Produkt an vorderster Stelle, was auf Amazon am ehesten gekauft wird. Das ist doch kein Empfehlungsschreiben mehr, sondern ganz üble Geldmacherei. Ich habe mir genau angesehen, ob und wie mein Kumpel das handhabt und habe natürlich auf die üblichen Verdächtigen geachtet. Die Sache ist so, dass er sowohl günstige schlechtredet, als auch an teuren Modellen teils kein gutes Haar lässt. Man kann also von wirklicher Einschätzung sprechen und nicht schönfärberei, um ein Paar Klicks abzusahnen.

Er hat mir dann auch die Konkurrenz gezeigt und dort fiel mir genau das auf, was ich bei meinem Freund noch unterstellt hatte. Ich finde es unter aller Sau, dass man auf Google solche Ergebnisse vorfindet. Ich wette gerade in Deutschland würden sich hier viele freiwillig dazu bereit erklären, die Qualität zu prüfen. Ich selbst wäre auch sofort dabei. Nur ist die Suchmaschine laut Aussagen des Experten so ausgelegt, dass Betrüger am ehesten auf den vorderen Plätzen anzufinden sind. Für eine private Testseite, wie die meines Freundes, muss also Mundpropaganda her, damit er auch dort zu finden ist.

Ich bin wie gesagt der erste, der etwas Reichweite an ihn abgibt und ich hoffe, dass ihr diese Ungerechtigkeit auch erkennt und euren Teil, so klein er auch ausfallen mag, beiträgt. Bis dahin wünsche ich euch allen einen schönen Tag, sowie ein paar ruhige Stunden mit den Kopfhörer Testberichten.

September 9, 2016
by gleitzeit
0 comments

Aminospiking bestätigt Zweifel an Seriosität der Hersteller von Eiweißpulver

Amino Spiking ist dafür verantwortlich, dass immer mehr Proteinpulver nicht halten, was sie versprechen. Das Whey Protein wird also gestreckt, was dazu führt, dass der Sportler weniger von den Nährstoffen erhält, die er sich eigentlich wünscht. Die günstigen Füllmittel sorgen dafür, dass sich immer mehr Athleten die Frage stellen müssen, ob das Protein in ihrem Proteinpulver wirklich Protein ist. Dabei würden einige Supplement-Hersteller, die Amino Spiking betreiben, wohl von sich sagen, dass sie sich aufgrund der wirtschaftlichen Konkurrenz zu diesem Schritt gezwungen sehen.

Denn die Rohstoffe, die Whey Proteine ausmachen, sind in den vergangenen Jahren immer teurer geworden. Obwohl die Preise für WPI oder WPC 80 stetig gestiegen sind, ist auf dem Markt für Whey Proteine eher ein Abwärtstrend bei den Preisen zu beobachten gewesen. Wie kann das also sein? Amino Spiking sorgt dafür, dass die Gewinnmarge der Unternehmen trotz der fallenden Preise anwachsen oder zumindest in einem akzeptablen Bereich bleiben. Das Problem an der Sache? Dieses Gepansche ist völlig legal, so dass einzig die Athleten und Sportler, welche die Eiweißpräparate konsumieren, die Leittragenden sind.

Billige Füllstoffe in hochwertigen Proteinpulvern

Taurin und Glycin sind einige der Zutaten, die immer häufiger als Füllstoffe verwendet werden. Wenngleich es sich bei Taurin nicht um einen schädlichen Inhaltsstoff handelt, bringt das Amino Spiking dennoch Probleme mit sich. Denn während zuvor beispielsweise rund 25 Gramm Eiweiß je Portion eines Proteinpulvers enthalten waren, sind es aufgrund des Amino Spikings nunmehr nur noch rund 20 Gramm. Nur bei 20 Gramm handelt es sich also um ein echtes Nahrungsprotein, welches der Körper als Grundbaustein für den Muskelaufbau verwenden kann. Die restlichen 5 Gramm sind hingegen Aminosäuren, die deutlich weniger Vorteile für den Körper des Sportlers mit sich bringen.

Während die Athleten auf eine ausgewogene Ernährung bedacht sind, bei der es auf jedes Gramm Protein zum Muskelaufbau ankommt, liefern gepanschte Eiweißpulver nun nur noch einen reduzierten. Nahrungsproteingehalt. Dafür sind die Stickstoffbindungen der Glycin- und Taurin-Moleküle verantwortlich. Obwohl beide Stoffe in natürlichen Proteinen vorkommen, wird ihr Anteil nun künstlich erhöht. Aufgrund der vorhandenen Stickstoffbindungen gelten sie allerdings dennoch als Proteine, auch wenn sie dies eigentlich nicht sind.

Denn die Spezifikationen der amerikanischen Lebensmittelbehörde, der FDA, sehen vor, dass Taurin und Glycin aufgrund ihrer Stickstoffbindungen zur Gruppe der Proteine zählen. Ob es sich dabei jedoch um ein Nahrungsprotein handelt, scheint nebensächlich. Diese nutzlosen „Proteine” werden den Kunden also teuer verkauft, während Whey Proteine im Vergleich zu Vorjahren immer weniger von den Nährstoffen liefern, die sich die Sportler eigentlich wünschen. Die lose Definition des Begriffs „Proteine” ist demnach daran schuld, dass dieser scheinbare Betrug am Kunden ganz legal möglich ist.

Großer Unmut bei den Kunden

Wer schon etwas länger in der Fitnessszene unterwegs ist, ist mit dem Problem des Amino Spikings sicherlich vertraut. Während es hierzulande Webseiten wie Eiweisspulver Test gibt, welche die Athleten über die Problematik aufklären, wurde in den USA bereits eine Reihe von Klagen eingereicht. Dort profitieren die Supplement-Hersteller schließlich ebenfalls von den gepanschten Proteinpulvern und dem sogenannten Amino Spiking. Doch eine Anwaltskanzlei aus Michigan will diesen scheinbaren Betrug am Verbraucher nicht auf sich sitzen lassen und ist nun vor Gericht gezogen. Zusammen mit einem unabhängigen Labor wurde eine Reihe von Proteinpulvern getestet und diese Tests zeigen eindeutig auf, dass der Proteingehalt auf den Verpackungen der Whey Proteine nicht immer dem wirklichen Nahrungsproteingehalt entspricht. Für die Kunden sei aufgrund der missverständlichen Etikettierung nicht zu erkennen, wie hoch der eigentliche Nahrungsproteingehalt der Eiweißpulver wirklich sei.

Die Supplement-Hersteller selbst sind sich natürlich keiner Schuld bewusst. Denn sie haben sich an die Vorschriften der FDA gehalten. Immerhin gab eine Pressesprecherin der FDA bekannt, dass die FDA mit dem Amino Spiking insofern nicht einverstanden sei, als dass auf den Etiketten der Produkte genau zu erkennen sein müsse, ob es sich um Nahrungsproteine oder andere Proteinquellen handele. Ist also das Amino Spiking an sich nicht das Problem, sondern die irreführende Etikettierung? Ein anderes Vorgehen bei der Etikettierung würde immerhin dazu führen, dass die Verbraucher nun schneller erkennen können, welches Whey Protein eine wirklich hochwertige Proteinquelle darstellt. Doch das Amino Spiking schadet auch der ganzen Fitnessbranche an sich. Denn wenngleich längst nicht alle Supplement-Hersteller auf diese irreführenden Tricks setzen, ist das Amino Spiking für den Ruf der Proteinpulver nicht gerade förderlich. GNC hingegen spricht sich zum Beispiel explizit gegen gepanschte Eiweißpulver aus.

September 9, 2016
by gleitzeit
0 comments

Ich habe momentan zu viel Geld und habe mir mal so einen Damenrasierer gekauft

Als Anbieter für Damenrasierer hat Nivea nun den nächsten Schritt gemacht und ist ins Systemgeschäft eingestiegen. Die Einführung der Wechselklingen der Marke Nivea haben schon jetzt große Wellen geschlagen.

Denn einige Konkurrenten, deren Rasierer zum Beispiel bei Rasierer Test bewertet werden, haben bereits reagiert. So war eine Preisreduzierung der Rasierklingen der Wettbewerber zu beobachten, von denen zumindest die Kunden profitieren.

Während Nivea bisher vor allem als Experte für Hautpflegeprodukte galt, sollen die Damenrasierer demnach auch den Verkauf der Pflegeprodukte weiter ankurbeln. Denn die Rasierer und Pflegeprodukte der Marke wurden selbstverständlich aufeinander abgestimmt. Auch mit seinen Rasierern kann Nivea seine Markenbekanntheit weiter steigern, weshalb der Einstieg in das Systemgeschäft wahrscheinlich auch aus diesen Gründen fokussiert wurde.

Systemrasierer von Nivea

Vor allem die weibliche Kundschaft könnte von diesem Schritt nachhaltig profitieren. Denn viele der Anbieter am Markt haben vor allem Herrenrasierer und nur zweitrangig Damenrasierer entwickelt. Nivea will hingegen gezielt auf die Herausforderungen, die weibliche Körperbehaarung mit sich bringt, eingehen und sich demnach von der Konkurrenz unterscheiden.

Dazu wurden die neuen Nivea Protect & Shave Damenrasierer mit 5 Klingen ausgestattet. Auch das zusätzliche Hautpflegekissen ist nicht zu übersehen und prägt nicht nur die Optik der Rasierer. Denn es soll auch eine bessere Gleitfähigkeit ermöglichen und die Haut der Benutzerin pflegen. Zudem wurde ein flexibles Schwinggelenk in die Rasierer integriert, damit diese sich dementsprechend den Konturen des weiblichen Körpers anpassen können.

Dies dient auch dem Schutz der Haut. Das komplette Nivea Rasierersortiment besteht im Übrigen nicht nur aus dem Damenrasierer, sondern auch aus einem Dusch- und Rasiergel nebst einem Rasierschaum und After Shave, mit dem die Marke ihre Glaubwürdigkeit in diesem Segment noch weiter untermauern möchte.

Nivea Creme Duft auch bei Rasierern

Selbstverständlich werden auch Wechselklingen für die Rasierer der Marke Nivea angeboten, so dass der Mutterkonzern Beiersdorf seinen Einstieg ins Systemgeschäft perfekt gemacht hat. Dabei sollen die Klingen nicht nur für eine glatte Rasur und ein gleichermaßen angenehmes Hautgefühl sorgen. Denn Nivea setzt auch mit dem bekannten Nivea Creme Duft zum Siegeszug an.

Schließlich ist in dem Hautpflegekissen der Rasierer Eucerit enthalten. Dabei handelt es sich um einen wichtigen Inhaltsstoff der allseits beliebten Nivea Creme, so dass auch die Damenrasierer mit dem beliebten Nivea Duft aufwarten können, der sich sogar einer so großen Beliebtheit erfreut, dass eigens ein Parfum mit diesem Duft entwickelt wurde.

Auch wenn sich das Hautpflegekissen der Rasierklingen also abgenutzt hat, duftet der Rasierer dennoch wie Nivea Creme.

Um die Rasur für die weiblichen Benutzer zu einem noch sinnlicheren Erlebnis zu machen und die Kundschaft noch enger an die Marke Nivea zu binden, wurde der unverkennbare Nivea Duft sogar in den Griff des Damenrasierer integriert. Auch wenn sich das Hautpflegekissen der Rasierklingen also abgenutzt hat, duftet der Rasierer dennoch wie Nivea Creme.

Der Angriff auf die renommierten Rasierermarken am Markt

Zunächst brachte Nivea übrigens nur einen Einmalrasierer auf den Markt. Der Einstieg ins Systemgeschäft folgte also erst dann, als sich die Einmalrasierer bereits bewährt hatten und Nivea ein Gefühl für den hiesigen Damenrasierermarkt entwickelt hatte. Somit will sich der Konzern auch auf Dauer für eine hautschonendere Rasur stark machen.

Denn mit den Damenrasierern mit auswechselbaren Klingen kann natürlich ein viel größeres Zielpublikum angesprochen werden, als dies noch vor einigen Monaten der Fall war, als Nivea nur Einwegrasierer in den Drogeriemärkten anbot. Während Nivea nun eine echte Konkurrenz für Platzhirschen wie Gillette darstellen möchte, die den Markt bisher dominiert hatten, fühlt der Konzern selbst sich dazu berufen, eine wichtige Lücke zu schließen.

Denn im Vergleich zu den Wettbewerbern hat sich Nivea viel stark auf das Thema einer hautschonenden Damenrasur fokussiert, was in den Augen von Beiersdorf bisher zu kurz gekommen sei.

Ab wann Nivea jedoch auch Männer in Deutschland rasieren wird, ist aktuell nicht bekannt.

Obwohl sich der Konzern zumindest offiziell aber insgesamt noch zurückhaltend gibt, ist nicht auszuschließen, dass Nivea nach den Damennassrasierer auch Herrennassrasierer auf den Markt bringen wird. Das wäre dann in der Tat ein echter Frontalangriff, der sich gegen die Marke Gillette richten würde. Ab wann Nivea jedoch auch Männer in Deutschland rasieren wird, ist aktuell nicht bekannt.

Auf jeden Fall sind die kommenden Gewinnzahlen des Konzerns abzuwarten, um zu sehen, wie groß die Akzeptanz der neuen Frauenrasierer bei den deutschen Damen wirklich ist und ob diese nicht nur die Nivea Rasierklingen, sondern auch die dazugehörigen Pflegeprodukte immer wieder kaufen werden. Schließlich will Nivea genau solche Verkäufe erreichen und die Kundinnen flächendeckend beim Thema Pflege an sich binden.

September 8, 2016
by gleitzeit
0 comments

Raf Camora und Bonez MC haben ein Album veröffentlicht

Heute kam Palmen aus Plastik von Raf Camora und Bonez Mc heraus. Die vorab veröffentlichten Singleauskopplungen, die ebenso mit Video bestückt waren, waren allesamt großartig. Das Album ist ein Dancehall Teil und hat mit den ersten Liedern für großes Aufsehen gesorgt. Ich muss nach erstmaligem Hören sagen, dass mir die Singles allesamt gefallen, ich mit den restlichen Liedern jedoch nich warm werde. Tatsächlich gefällt mir weder Raf noch Bonez an sich, aber musikalisch waren die ersten Auskopplungen nicht nur vielversprechend, sondern für sich stehend schon instante Klassiker. Demnach hatte man wohl die Hoffnung noch weitere Hits zu bekommen. Dem ist nur nicht so.

Ich sage mal, dass es eher ein Popphänomen ist, als grundlegend ewige Musik. Sommerzeit und Dancehall passen sehr gut zusammen. Ebenso erfrischend sind die Attitüden und Punchlines auf dem Album. Gerade Sachen von Bonez find ich super und Gzuz hat einen “Mörder” Part auf dem Album. Witzig: Hautfarben Wortspiele wie “Hautfarbe wie Nesquick”, “Hautfarbe Möhre”, “Hautfarbe Ovomaltine” sind nicht nur echte Running Gags, sie malen auch ein besonderes Bild, was man so in Deutschland noch nicht hatte.

Ich kann das Album auf jeden Fall weiterempfehlen, da tatsächlich mehr als 3 Lieder sehr gut sind. Bei welchem ALbum hat man das schon? Selbst mein Liebling Sia hat neuerdings nicht so viele gute Lieder auf ihren Alben. Aber sie bleibt mein Herz.

 

September 8, 2016
by gleitzeit
0 comments

Ich bin ja leidenschaftlicher Koch

Und mir ist etwas zu Ohren gekommen, was ich mir selbst nicht hätte denken können. So arbeitet meine Tante in einer Großküche und teilte mir mit, wie dort Pfannen gereinigt werden. Sie sagt, dass die Köche nach dem Garen der Speisen die Pfannen mit Wasser aufwiegen und Salz beifügen. So soll sich jeglicher Unrat lösen und die Oberfläche der Töpfe anscheinend in altem Glanz erscheinen. Dieser Tipp ist jedoch nur bei Edelstahlpfannen erprobt und findet weniger bei den gebräuchlichen beschichteten Pfannen Anwendung. Ich jedoch habe mir diese Idee zu Eigen gemacht und auf meien beschichteten Pfannen angewendet. Wenn man mich fragt, dann ist das Ergebnis sehr gut und kann sich sehen lassen.

Ich habe übrigens eine in die Jahre gekommene Jamie Oliver Bratpfanne, deren Beschichtung mittlerweile nicht mehr so gut aussieht, wie es einst der Fall war. Heute zieren merkwürdige Strukturen das Innenleben und schäbige braune Flecken den Unterboden der Bratpfanne. Allerdings habe ich mir, so ich diese Zeilen schreibe, bereits eine neue Pfanne bestellt, die ich mir bei der Recherche im Internet ausgesucht habe.

Ich bin auf eine Seite namens Pfannen Test gestoßen, die sich wohl mit mehreren Pfannen beschäftigt hat und sehr schlüssige Texte geliefert hat. Meine Entscheidung fiel dadurch ziemlich leicht. Ich bin mir bewusst, dass die Leute die Pfannen selbst nicht in der Hand gehalten haben und das schreiben sie auch. Es ist jedoch so schlüssig geschrieben, dass die Überlieferung des Wissens mich überzeugen konnte. Es geht nämlic hgar nicht darum, dass eine Pfanne unbedingt teuer oder eine gute Beschichtung haben soll. Pfannen sind Gebrauchsgegenstände und verlangen eine Handhabung, die der Lebensdauer günstig gegenüber steht.